China – Teil 1 – Ankunft

Ich war im September/Oktober 2019 vier Wochen in China. Ich war in Peking, Xi’an, Shanghai, Hangzhou und in den Yandang Bergen bei Yueking. Anschliessend weiter nach Hongkong und dann wieder nach Hause.

Ich bin sehr beeindruckt von diesem Land und den Menschen, die mir begegnet sind. Ich habe schon lange nicht mehr so viele neue Eindrücke Und Ideen erhalten, wie auf dieser Reise. Mein Kopf ist voller Bilder, Gerüche, Geschichten, Fragen, dem Surren von Elektrorollern, -autos und -bussen und teilweise auch widersprüchlichen Ereignissen. Es reicht vermutlich für ein paar Blogposts :) Ich starte mal mit Teil 1 – Ankunft

Continue reading “China – Teil 1 – Ankunft”

Eine Zeitreise ins Jahr 1984 und zurück

Ich liege in meinem Auto auf dem Campingplatz am Stadtbad in Wolfenbüttel. Mein Zelt konnte ich nicht aufstellen, weil jetzt nur nur noch Wohnmobile erlaubt sind, also schlafe ich im Auto. Ich habe Kopfweh und sehe auf dem Telefon 45 neue Nachrichten in der WhatsApp Gruppe mit dem Namen ABI 1984. Ich schreibe mit verquollenen Augen … 

Continue reading “Eine Zeitreise ins Jahr 1984 und zurück”

Digitalisierung in Deutschland

Auf dem Chaos Computer Camp führte ich ein langes Gespräch mit einer Person, die sieht, wie ihre Mutter Probleme mit ihrem PC hat. Sie möchte ihr gern helfen, weiß aber nicht so richtig wie. Am liebsten würde sie einen neuen PC kaufen, den “schön” einrichten und ihr schenken. Die Mutter will das nicht, sie hat Angst, dass die Icons auf dem Desktop auf dem neuen PC anders angeordnet sind.

Jetzt sitze ich in einem ICE und lese ein Buch. Eine Schaffnerin (heißt das so?) kontrolliert Fahrkarten. Etwa die Hälfte der Fahrgäste hat die Tickets auf einen elektronischen Gerät. Die Schaffnerin hat ein Lesegerät für QR Codes in der Größe eines kleinen Laptops, also recht klobig und schwer. Sie ist sichtlich genervt über die virtuellen Tickets weil viele Fahrgäste ihr Gerät nicht bedienen können.

Continue reading “Digitalisierung in Deutschland”

Chaos Communication Camp 2019

Ein Camping Event, das alle vier Jahre von ehrenamtlichen Helfern organisiert wird. Sie heissen Engel und bewohnen den Himmel. In den Himmel kommt man durch die “Heavens door”. Im Himmel werden die Engel nach ihrer harten Arbeit belohnt. Wer wissen will wie, sollte Engel werden. Jeder kann das :)
Soweit ich weiss, waren es diesmal etwa 5000 Camper, davon mehr als 1000 Engel. Um mit dem bestehenden Platz auszukommen (mehr als 5000 geht nicht), gab es die Tickets nur “mit Beziehungen” in der Community. Mehr Personen wären nicht möglich gewesen. Fotografieren ist nur erlaubt, wenn man die Menschen, die auf dem Bild zu sehen sind, um Erlaubnis fragt. Daher gibt es auch recht wenig Bilder.
Ich versuche mal zu beschreiben, wie ich das Camp erlebte:

Continue reading “Chaos Communication Camp 2019”

Barcamp Schweiz 2019

Gestern war ich beim BarCamp in Zürich. Wir waren 51 Personen, von denen knapp die Hälfte das erste Mal dabei waren und das Konzept BarCamp nicht kannten. Jan Theofel hat das mal schön zusammengefasst.

Was ist ein BarCamp?

Das Barcamp Schweiz ist ein thematisch offenes BarCamp. 51 Menschen unterhalten sich über Themen, die sie interessieren.

Continue reading “Barcamp Schweiz 2019”

Es gibt hier Delfine, Thunfische … und Wale … und Albatrosse!

Als altes Landei finde ich so ein Meer super zum Baden, zum am Strand schlafen und den Wellen lauschen, abends aufs Meer gucken und solche Sachen. Ich bin auch schon mal mit einem Boot hier gefahren, aber das waren meistens kleine Touren. Vor ein paar Monaten war ich mal wieder in Collioure, einem schönen Dörfchen am Meer und habe dort einen riesigen gelben Katamaran im Hafen gesehen.

Continue reading “Es gibt hier Delfine, Thunfische … und Wale … und Albatrosse!”

Plastikflaschen

Als ich klein war (Anfang der 70er Jahre) gab es in unserer Kleinstadt in Niedersachsen einem Getränkeabholmarkt. Wenn man ein Auto hatte, konnte man dort hinfahren und Wasser- und Bierkästen kaufen. Hatte man kein Auto konnte man sich Wasser- und Bierkästen liefern lassen. Ab einer gewissen Einkaufsmenge war die Lieferung kostenlos. Das Ganze war ein Pfandsystem. Die Flaschen waren aus Glas. Der Lieferservice brachte volle Flaschen und nahm die alten, leeren Flaschen mit. Die wurden gereinigt und wieder gefüllt. Ich habe dort später manchmal in den Ferien gearbeitet, weil die immer “billige” Arbeiter gesucht haben, die Getränkekisten beim Kunden aus- und einluden.

Continue reading “Plastikflaschen”

Ich war beim Cloudfest

Einmal im Jahr gibt es eine Veranstaltung im Europapark Rust, die wirklich bemerkenswert ist – das Cloudfest. Bemerkenswert insofern, da sich die dort vertretenen Firmen erfreulich “normal” präsentieren und die Stimmung meiner Wahrnehmung nach gut ist. Nun weiss ich natürlich, dass das Wort “normal” für jeden eine andere Bedeutung hat. Ich empfinde beispielsweise die Besucher des Chaos Communications Congress ebenfalls als normal. Verglichen mit dem Congress ist das Cloudfest natürlich irgendwie das Gegenteil. Alles, aber auch wirklich alles auf dieser Veranstaltung hat mit Geld verdienen, Wachstum, Status, Konkurrenz und der Erfindung neuer Geschäftsmodelle zu tun. Das Charmante dabei ist, dass nicht Amazon, Google, Microsoft, SAP und Oracle dort vertreten sind, sondern eher kleinere, bzw. unbekanntere Unternehmen. Das hat ein wenig mit der Geschichte der Veranstaltung zu tun, die ursprünglich World Hosting Days hiess und ein Treffen von Akteuren der Hostingbranche war, also Server, Kabel, Betriebssysteme, Festplatten, Netze, Schränke und alles, was das Hosting Herz so begehrt.

Continue reading “Ich war beim Cloudfest”

Warum benutzt du Instagram?

Warum benutzt du Instagram? Zwei Leute, die ich persönlich kenne, haben angekündigt Instagram zu verlassen. Mit einem der beiden habe ich kurz über das Thema in WhatsApp (!) gechattet. Ich schlug als Alternative zu Instagram Pixelfed vor. Die Antwort beschäftigt mich nun seit ein paar Tagen.

Continue reading “Warum benutzt du Instagram?”

tadaa … fimidi.com läuft auf Mastodon 2.7

Heute gab es ein Upgrade bei Mastodon, von 2.6.5 auf 2.7. Nachdem die Installation vor ein paar Wochen sehr gut verlief, dachte ich mir. Google mal nach Upgrade Mastodon und mach’ das eben. Das war vor ein paar Stunden :) Die ganze Umgebung war ja im Dezember 2018 eher #neuland für mich und so startete ich erstmal todesmutig bei dem Upgrading Link in der Mastodon Dokumentation https://docs.joinmastodon.org/administration/upgrading/ .

Hinweis: Das ist keine Upgrade Anleitung sondern eine Art Erlebnisbericht. Ich verwende Ubuntu 18.04 (kein Docker).

Continue reading “tadaa … fimidi.com läuft auf Mastodon 2.7”