Mauern, Pflanzen, Katzenscheisse, Frühling und Wochenende

So romantisch ...

Die ganze Woche, einschliesslich Samstag, habe ich vor dem Bildschirm gesessen und gearbeitet. Das ist nicht gut für meine Gesundheit (sagt meine Frau).
In Fitou scheint die Sonne aus allen Knopflöchern und so schickte mich die Liebste zur Mauer um Efeu/Hecke/Baum/Grünzeug zu schneiden. Es geht um eine vier Meter hohe und 5 6 m lange Mauer, die von beiden Seiten völlig zugewachsen ist.
Hach wie romantisch.
Diese Mauer ist ein Teil der noch zu bauenden “Garage” (wäre übrigens ein toller Platz für den Morgan 😉 ) und wenn wir die Pflanzen nicht entfernen, stürzt die Mauer vermutlich ein. In den letzten Wochen hatte Tine schon drei Hänger voll Äste geschnitten – jetzt war ich dran … Continue reading “Mauern, Pflanzen, Katzenscheisse, Frühling und Wochenende”

Neues aus Fitou!

Illumination

Seite einer Woche bin ich wieder in Fitou.

Die News aus der grossen, weiten Welt erscheinen noch immer im Minutentakt als Push Nachrichten auf meinem Telefon. Hier im Dorf ist es eher ruhig. In der letzten Woche war es sehr windig (Tramontana). Wenn der Wind weht, sind die Dorfstrassen leer.  Es ist nicht kalt, die Temperaturen liegen mittags so zwischen 10 und 15 Grad, und wenn die Sonne scheint, dann prickelt es schon wieder schön auf der Haut. Die ersten Mandelbäume blühen und das Unkraut wächst leider auch sehr gut.

Recyclinghof

Fitou wechselte vor ein paar Jahren von einer “Samtgemeinde” in eine andere. Das Interessante an diesem Schritt ist die Tatsache, dass die neue “Samtgemeinde” in einem anderen Department liegt (Pyrénées- Orientales), Fitou aber weiterhin zum Department Aude gehört. Bisher änderte sich nichts Wesentliches für uns. Letzte Woche zeigte uns der Diensthabende auf der Déchèterie (Recyclinghof) allerdings ein offizielles Schreiben. Continue reading “Neues aus Fitou!”

Punk

Turbostaat in Köln

Ich war gestern in einem Punk Konzert.

1976 (also vor 40 Jahren) kam ich in der Schule das erste mal mit Punks in Berührung. Sie hatten vom System die Nase voll und machten ihr eigenes Ding. Das konnte “Bier trinken” und “schräge Klamotten tragen” sein, aber auch Gedichte schreiben, Ratten dressieren, ausgefallene (mit Bier) gestylte Frisuren und ähnliches. Mehrere Punker waren damals in meiner Klasse und ich fand das gut. Das was mir gefiel war die Auflehnung gegen Leute, die dir sagen wollen wie du zu leben hast. Also so ziemlich jeder in der Schule …

Bands wie die Sex Pistols waren “in” aber doch sehr weit entfernt von der norddeutschen Tiefebene. Trotzdem, weil es so schön ist – Anarchy in the UK mit explodierenden Flugzeugen und durchaus kommerzieller Cleverness.

Continue reading “Punk”

Bahn, Blitze und Staatsgeheimnisse

Bahnhof in Narbonne

Letzte Woche stand ich vor der Entscheidung, wie ich denn nun diese kalte Welt im Norden bereise. Ich entschied mich gegen das Auto und für den Zug. Am Mittwoch morgen um 6 Uhr brachte mich Tine mit dem Auto nach Narbonne. Der Plan war, mit dem TGV nach Dijon zu fahren, dort in einen anderen TGV umzusteigen und in Richtung Zürich weiterzufahren. Als Bahnhofsfoto Projekt Fan, fotografierte ich das zunächst mal das Bahnhofsgebaeude. Continue reading “Bahn, Blitze und Staatsgeheimnisse”

Ich fahre vom Grünen ins Blaue – aber wie?

Wetter im Januar

Ich fahre gern Auto, Motorrad oder Fahrrad. Vermutlich kommt das daher, weil ich auf einem Dorf aufgewachsen bin. Öffentlicher Nahverkehr existierte in meinem Dorf damals passend zu den Arbeitszeiten. Morgens fuhren drei Busse (6, 7, 8 Uhr) in die Stadt und am Nachmittag/Abend wieder zurück (16, 17, 18 Uhr). Dazwischen gab es noch einen um 10 für die, die verschlafen hatten und einen Bus für Schulkinder wie mich, der um 14 Uhr aus der Stadt kam. Nach 18 Uhr fuhr nichts. Wer dagegen einen fahrbaren Untersatz hatte, war “frei”. Bei mir begann diese “Freiheit” mit einem Fahrrad, das es mir erlaubte, schnell an die angesagten Stellen in der Nähe des Dorfes zu kommen. Continue reading “Ich fahre vom Grünen ins Blaue – aber wie?”

Don’t shoot the squirrels – my digital camera history

Don't shoot the squirrels

Recently, while cleaning up, I transferred photos from old hard disks to one central disk. Doing that, I was looking for photos of myself. While searching I noticed, that I use digital photo cameras since more than 20 years.
My first digital efforts were around 1993/94 at my workplace. I forgot the name of the camera but it was ridiculous expensive and I had to wear a battery belt to take more than 20 photos in one hour. Continue reading “Don’t shoot the squirrels – my digital camera history”

Unterwerfung – Michel Houellebecq

Unterwerfung - Michel Hoellebecq

Ich habe Zeit zum Lesen und geniesse es. Gerade habe ich das Buch Unterwerfung von Michel Houellebecq durchgelesen. Er spielt im Jahr 2022.
Frankreich hat ein Problem mit sich selbst, dem Front National und den Muslimen.

Um den Front National zu verhindern, haben die sozialistische Partei und die Konservativen im zweiten Wahlgang ein Bündnis mit der islamischen Partei geschlossen. Momentan (2015) gibt es keine islamische Partei aber die Gründung einer solchen ist überfällig. Der Anführer der islamischen Partei Ben Abbes ist jung und von allen Seiten des politischen Spektrums geschätzt. Er wird Staatspräsident und fängt an das Land zu verändern. Continue reading “Unterwerfung – Michel Houellebecq”

Spielen mit Alexa und Amazon Echo Dot

Alexa - Amazon Echo Dot

Amazon Echo Dot ist ein digitaler Assistent der Firma Amazon. Er spricht Englisch und Deutsch, ist seit zwei Jahren in den USA erhältlich und seit Ende Oktober auch in Deutschland. Hier der gekürzte offizielle Verkaufstext:

Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät mit einem kleinen integrierten Lautsprecher … Echo Dot hört Sie von der anderen Seite des Raumes, sogar in lauter Umgebung oder wenn Musik läuft. Wenn Sie Echo benutzen möchten, sagen Sie einfach das Aktivierungswort „Alexa” und Echo reagiert. Amazon

Ich nutze bisher keine digitalen Assistenten, weil ich noch keinen Bedarf dafür verspürt habe. In der letzten Zeit wurden Sprachassistenten wie Google Home, Siri und Cortana oft als “das tolle, neue Ding” vorgestellt und machten mich natürlich auch neugierig. Continue reading “Spielen mit Alexa und Amazon Echo Dot”

Elon Musk: Tesla, SpaceX, and the Quest for a Fantastic Future

Elon Musk: Tesla, SpaceX, and the Quest for a Fantastic Future

It’s “the biography” about Elon Musk, his family and the story behind

  • PayPal (make banking easy)
  • Tesla Motors (about cars, super chargers, production plants and batteries)
  • SpaceX (about reusable rockets that can start AND land)
  • SolarCity (about creating electricity).

After being disappointed with so many dark dystopian Science Fiction stories he basically decided to make the future bright again, solve the worlds energy problem and colonise the planet Mars.

It’s an impressive story!

Continue reading “Elon Musk: Tesla, SpaceX, and the Quest for a Fantastic Future”