Die Medici – Lorenzo de’ Medici

Die Medici – Die Geschichte meiner Familie – Lorenzo de Medici.
Lorenzo de Medici ist ein Nachfahre und Erbe jener Familie.

Worum geht es?

Die Geschichte der Familie Medici. Von um die 1.000 nach Christus bis heute.

Warum habe ich es gelesen?

Ich habe in der Schule etwas über die Familie Medici gelernt. Aufgefallen ist mir der Name Medici allerdings auch in Avignon, in Paris und in Venedig. In Florenz war ich nur einmal sehr kurz und habe nichts “direktes” von Ihnen gesehen – “Nur” die Hinterlassenschaften der Familie, wie beispielsweise die Uffizien und den Palazzo Pitti. Da war ich neugierig auf mehr.

Was hat’s gebracht?

Mehr Verständnis für Menschen, die eine über dutzende Generationen gehende Familiengeschichte haben und natürlich mehr Verständnis für die Zusammenhänge der Familie.

Am Interessantesten fand ich jedoch den Schluß des Buches, als der Autor auf sein eigenes Leben kommt. Er beschreibt das Leben seiner Großeltern, seiner Eltern, das seines Brudes und natürlich sein eigenes Leben.

In seiner Erziehung beispielweise spielten drei Themen keine Rolle: Geld, Politik, Sexualität.

“Oha – was bleibt da über?”  dachte ich mir.

Es ist teilweise etwas verschwurbelt geschrieben, was die historischen Personen angeht. Immerhin hat die Familie unter vielen anderen Personen auch drei! Päpste hervorgebracht. Ich kann es aber trotzdem weiterempfehlen, weil die Perspektive des Autors mir gut gefallen hat. Er ist ja “Insider” und schaut mit anderen Augen als mein damaliger Geschichtsleher auf die Ereignisse.

Leave a Reply