Mamma Mia – Der Film

Und dann war da noch Abba. Als die Band 1972 gegründet wurde, war ich 8 Jahre alt. 10 Jahre später, 1982, war ich 18 Jahre alt, als die Ära Abba zuende ging. Es begann eine neue Zeit mit Michael Jackson und Madonna (siehe Videos weiter unten). Aber zurück zum Film.

Story: Donna lebt mit ihrer Tochter in ihrem eigenen Hotel auf einer griechischen Insel. Sie verheimlicht ihrer Tochter, wer ihr Vater ist. Als ihre Tochter heiraten will, lädt die Tochter drei Männer ein, die als Vater in Frage kommen könnten (Sie hat heimlich das Tagebuch ihrer Mutter gelesen). Dann kommen anderthalb Stunden Verwirrungen und am Ende heiratet Donna (Meryll Streep) ihren Sam (Pierce Brosnan).

Pierce Brosnan und Meryll Streep sind schonmal ein guter Start.

Gedreht wurde an den wirklich “puscheligsten” Orten, die man sich so vorstellen kann. Sommer, Sonne, heile Welt mit Happy End und Musik von Abba. Die Schauspieler singen selbst und die Texte sind manchmal etwas verändert. Der Film ist sehr simpel gestrickt aber gerade auch deswegen einfach schön *dahinschmelz*

Wer noch zögert … hier ist der Trailer:

Mamma Mia – Trailer

Christine Baransky und Julie Walter kannte ich bisher nicht. Sie spielen die Freundinnen von Donna und sind richtig gut! (Leider gibt es die Filmausschitte nicht auf youtube).

Die Gruppe Abba ist übrigens nie wieder gemeinsam aufgetreten. Sie haben Ende der 90er Jahre ein Angebot für eine Welttournee in 100 Städten für 1.000.000.000 $ (1 Milliarde) abgelehnt !

Als der Film in Stockholm im Juli 2008 uraufgeführt wurde, waren alle vier Abba-Mitglieder das erste Mal seit 1986 gemeinsam zu sehen. Sie sind heute alle über 60 Jahre alt.

Hier ein irgendwie süßer schwedischer Fernsehbericht über die Premiere:

Nochmal kurz zurück zu dieser Stimmung in den siebziger Jahren. Abba war damals richtig neu, frisch, anders, creativ …
Madonna arrangierte ein Lied von Abba im Jahre 2005 um.
Das Original hieß Gimme Gimme und klang damals ziemlich aufregend!
Heute wirkt es eher naiv und putzig:

ABBA – Gimme Gimme

Hung Up von Madonna klang im Jahre 2005 ziemlich aufregend und machte Sie endgültig zu einer “Pop-Ikone”. Mal sehen was 2035 aus dem Lied gemacht wird 🙂

Madonna – Hung Up 2005 (handgestricktes Mashup)

Leave a Reply