Twitterbier in Pfäffikon

Am 21.4 war ich in Pfäffikon am Zürichsee zum Twitterbier. Hier die Einladung von Marcel Widmer Twitterbier ist eine gute Einrichtung. Man trifft Menschen, mit denen man sich über coole Sachen unterhalten kann. Glücklicherweise selten über Technik, eher über Strukturen, Hintergründe, Verbindungen, … na das Leben halt. Manchmal auch über Twitter. Für alle “noch nicht […]

Which file format on a website and where to store?

In projects with clients and in our own environment, we have always two questions "Where do we store files?" and "Which file format do we use?" A few thoughts about both questions. We are building websites based on open source content management software. Mostly we choose Drupal, sometimes Joomla! und sometimes WordPress. The basic ideas […]

Gomorrha – Roberto Saviano

Was ist an diesem Buch besonders? Meine Kenntnisse über die Camorra, Mafia, ‘Ndrangheta und ähnliche Organisationen orientierten sich bisher an Spielfilmen wie “Der Pate“, an düsteren Frauenverschleppungs- , Waffenverkaufs-, Drogenhandelsgeschichten und an eigenartigen Staatslenkern wie Herrn Berlusconi. Hin und wieder habe ich von “erfolgreichen Verhaftungen” irgendwelcher Bosse gehört und das Letzte war jetzt dieser Müllskandal […]

re:publica’09, Berlin & Drupal?

Vom 1.4-3.4 war ich in Berlin auf der re:publica’09. Am Vorabend der Konferenz war ich spät abends noch bei der pl0gbar im St Oberholz. Da trieb sich sogar um 23:30 Uhr noch ein wenig Drupal Volk herum (fl3a, der gerade ein verdammt geheimes Drupalprojekt macht und kahta, die sich ein wenig im Pokenfieber befindet). Mortens […]

Nana – Émile Zola

Wikipedia schreibt über Émile Zola: Zola gilt als einer der großen französischen Romanciers des 19. Jahrhunderts und als Leitfigur der gesamteuropäischen literarischen Strömung des Naturalismus. Zugleich war er ein sehr aktiver Journalist, der sich auf einer gemäßigt linken Position am politischen Leben beteiligte. Klingt sympathisch. Nachdem ich das Buch durchgelesen hatte, kam ich mir vor, […]

DrupalCampLyon, samedi 28 mars 2009

Pour faire quelque chose, je besoin normalement de trois bonnes raisons. Dans le cas de DrupalCampLyon était de ces trois: J’aime Drupal, je travaille avec Drupal et je fais l’argent avec ma connaissance de Drupal En septembre 2009, nous avons la DrupalCon Paris et je veux contribuer (peut-être j’ecris sur Drupal événements en trois langues) […]

DrupalCampLyon, Samstag, 28. März 2009

Um etwas zu tun, brauche ich normalerweise drei gute Gründe. Im Falle des DrupalCampLyon waren es diese drei: Ich mag Drupal, ich arbeite mit Drupal und ich verdiene Geld mit meinem Wissen über Drupal Im September 2009 ist die Drupalkonferenz in Paris und ich möchte etwas dazu beitragen (Vielleicht dadurch, das ich über Drupal Events […]