Gaby Weber – Eichmann wurde noch gebraucht

Eine wirklich gute Untersuchung über die Ereignisse im Mai 1960 und deren Zusammenhänge.

Zu dieser Zeit ereignete sich das stärkste Erdbeben der Welt in Chile, die “Entführung” von Adolf Eichmann, geheime Atombombenversuche in Argentinien, ein Abschuss eines Spionageflugzeugs der Amerikaner über Russland, ein gescheitertes Gipfeltreffen von Eisenhower und Chruschtschow in Paris, ein Treffen von Konrad Adenauer und Ben Gurion in New York, der deutsche Kanzlerberater Hans Globke wurde von seiner Nazivergangenheit eingeholt, eine atombetriebene “Meerwasserentsalzungsanlage” (Dimona) in der Negev Wüste in Israel wurde von Deutschland finanziert und von Frankreich gebaut.

Es fällt schwer dieses Buch zusammenzufassen. Es ist wirklich interessant die Verbindungen und Abläufe nachzuvollziehen. Es geht nicht um irgendwelche Verschwörungstherorien sondern um die Kombination von nach und nach freigegebenen Geheimdienstdokumenten. Bis heute werden Dokumente über diese Zeit geheim gehalten, Archive gesperrt und Textstellen geschwärzt.

Nach ein paar gelesenen Seiten musste ich immer wieder an anderen Stellen nachlesen, mit Tine darüber sprechen, mir Hintergründe über Yellow Cake, Rattenlinien, Arten der Urananreicherung, Menschen wie Edward Teller, Konrad Adenauer, Ben Gurion, Dwight D. Eisenhower, den Militärisch-industriellen Komplex und vieles andere mehr anlesen.

Die Autorin Gaby Weber war Gast im Alternativlos Podcast Folge 26. Das Interview ist ebenfalls hörenswert.

Also um es kurz zu machen  … lesen … sich mit dem Thema beschäftigen … mit anderen austauschen und lernen!

Leave a Reply