27 Jahre

Wenn man älter wird (ich werde dieses Jahr 53), stellt sich die Frage, wie das jetzt so weitergeht mit dem Leben. Bisher lief alles ganz super, besonders die letzten 20 Jahre, aber es ist auch einfach sehr viel Zeit, die ich mit Dingen verbringe, die ich nur mache, um Geld zu verdienen.

Gesetzlich muss ich bis 67 arbeiten (also noch fluffige 14 Jahre) und erhalte dann eine vermutliche schmale Rente, da ich wenig in diese wunderbare Rentenkasse einbezahlt habe und eine Scheidung die Hälfte gekürzt hat.

Hier in Fitou höre ich von älteren Leuten öfter Aussagen wie diese:

Ach, hätte ich bloss vorher angefangen die Welt zu bereisen. Jetzt bin ich alt und klapperig.

Welt bereisen wär schon cool, aber kostet natürlich auch Geld und da beisst sich die Katze wieder in den Schwanz.

Ich war im Jahr 2016 in Uganda (CMS Summit 2016) und habe festgestellt, dass die durchschnittliche Lebenserwartung dort 52 Jahre ist. Ich war zu dieser Zeit exakt 52 Jahre! In meiner Presentation waren “junge” Menschen im Publikum und es war schon ein seltsames Gefühl.

Weltweit sieht es mit der Lebenserwartung übrigens so aus: (https://de.wikipedia.org/wiki/Lebenserwartung)

Lebenserwartung Welt
Lebenserwartung Welt

Glücklicherweise wohne ich nun schon seit 10 Jahren in Frankreich und scheinbar wird man dort älter als in Deutschland (das dunkelgrüne Kästchen steht für 80-81 Jahre). Grundsätzlich sterben Männer etwas früher, Frauen etwas später.
Man stirbt übrigens nicht an terroristischen Attacken, sondern an:

  • Rauchen (habe ich 1997 aufgegeben)
  • Adipositas (Fettleibigkeit) <- (hab ich glücklicherweise nicht)
  • Bluthochdruck <- (lange nicht mehr gecheckt, müsste aber o.k. sein)
  • Diabetes <- (habe ich nicht)
  • Bewegungsmangel <- solange ich Häuser renoviere, habe ich garantiert keinen Bewegungsmangel!

Sieht also alles ganz gut aus. Nehmen wir mal 80 Jahre als persönliche Lebenserwartung, dann habe ich jetzt noch 27 knackige Jahre vor mir  🙂 Eigentlich ein guter Zeitpunkt um mit der bezahlten Arbeit aufzuhören. Aber wovon lebe ich in diesen 27 Jahren (324 Monate)?

Wenn ich es schaffe (gemeinsam mit meiner Liebsten) mit 2 000 Euro im Monat auszukommen, dann reden wir über immerhin 648 000 Euro Kosten. Dabei ist keine Inflation kalkuliert, aber auch keine evtl. Rentenzahlung, die ja vielleicht in den letzten 13 Jahren noch ein paar Euro bringt.

hm …

Wir setzen uns jetzt mal auf die Terrasse und machen einen Plan …

 

 

5 Replies to “27 Jahre”

Leave a Reply