Reisen ist geil!

Die zwei Tage Ruhe waren gut. Das Schwimmen im Toten Meer ist wirklich lustig. Durch den hohen Salzgehalt kann man nicht waagerecht schwimmen. Man kippt einfach nach vorn und schluckt meist Wasser. Das schmeckt so widerlich salzig, dass einem das vermutlich nur einmal passiert. Es ist sehr warm und feucht dort und abends gibt es einen schönen Sonnenuntergang. Nach ein paar Stunden war ich „tiefenrelaxed“. Das Wasser und die Luft tut dem Körper wirklich gut. Es ist den ganzen Tag so ein Gefühl wie nach der Sauna.

Sunset at the Dead Sea
Ich habe zwei Tage über Nahostkonfikt, Palästina, Israel, Jordanien, Libanon und Syrien und deren Geschichte gelesen. Im Ergebnis weiss ich jetzt mehr aber für eine schlaue Zusammenfassung hier im Blog reicht es noch nicht.

Weiter ging es dann am Westufer des toten Meeres an den heissen Quellen (mit Wasserfall) in Ma‘in vorbei nach Petra. Die Salzablagerungen sind überall zu sehen.

Salt at the Dead Sea

Tine schreibt diese Woche über Petra und hier gibt es mehr Bilder.

Petra - Al Siq - Kazneh Al Firaun

Ich habe so etwas noch nie gesehen, hatte ständig Gänsehaut und werde auch noch einen Blogeintrag drüber schreiben.

Petra - Kazneh Al Firaun

Von dort ging es weiter zum Wadi Rum. Auch dazu fehlen  mir momentan die Worte. Es sieht aus wie auf einem anderen Planeten.

Hagen

Dann weiter nach Aqaba für zwei Tage am Strand.

Tala Bay, Aqaba

Wieder zwei Tage Zeit zum lesen über Nabatäer, Beduinen, Eilat, Sinai Halbinsel und vieles mehr.

An dieser Stelle ist die Grenze zu Saudi Arabien und Ende der Reise. Als Privatperson erhält man leider kein Visa.

Saudi Border

Diese Situation soll sich allerdings bald ändern, den hinter dieser Grenze entsteht in den nächsten Jahren das NEOM Projekt (http://www.discoverneom.com).

Nach einer echt langen Rückreise über Aqaba, Amman und Barcelona sitze ich nun in unserer Küche in Fitou (wo in den letzten 10 Tagen exakt nichts passiert ist 🙂 ) und muss das erstmal alles veratmen.

Reisen ist geil!

 

 

 

One Reply to “Reisen ist geil!”

Leave a Reply