In den letzten Wochen habe ich ein paar Websites aktualisiert und von a nach b umgezogen. Es ging um mehrere WordPress und eine zwei Drupal Sites, die bei der Gelegenheit auch aktualisiert werden und dann in “einem” Webhosting laufen sollten.
Falls ihr auch solche Aufgaben habt … isch mach das für euch 🙂
Normalerweise habe ich meine Websites auf meinem Server. Seit ich bei Novatrend das Blog schreibe, liegen ein paar meiner Sites aber auch auf einem Novatrend Webhosting. Ich werde in Zukunft mehr Sites von meinem Server dorthin migrieren, weil ich wirklich zufrieden damit bin. Das ist keine Lobhudelei, sondern es stimmt wirklich.

Normalerweise habe ich auch nicht mit so vielen unterschiedlichen Providern zu tun, aber bei den oben angesprochenen Migrationen hatte ich mit Hostings in Deutschland auf Mittwald.de, Allinkl.com, Strato.de sowie 1und1.de, in Frankreich auf 1and1.fr, in der Schweiz auf Hosttech.eu und einem kleinerem Hoster in Ungarn zu tun. Ich glaube, jeder dieser Anbieter hat viel Zeit und Geld in seine Administrationsseiten gesteckt und ich will auch gar nicht meckern, aber …

Wenn man jeweils eine Test-Site haben möchte, ein Zertifikat, ein Backup (mit Restore), hin und wieder SSH, vielleicht mal irgendwelche Webhooks für Versionskontrollsysteme und so Kleinkram halt … dann erhöht sich doch oft mal der Puls.

Dateien

Wenn ein WordPress oder Drupal “normal” installiert ist, weiss man, wo die Dateien liegen und kann sie austauschen. Viele Hoster bieten heute ein automatisiertes Installationstool für Standardskripte wie Drupal und WordPress an, das dann mehr oder weniger gut Updates überwacht. Je nachdem, welches System verwendet wird, ist es gar nicht so einfach Dinge “manuell” zu verändern. Man muss über die Benutzeroberfläche des Tools gehen und hoffen, dass alles funktioniert. Es gibt deutliche Unterschiede bei der Qualität dieser Systeme. Manche installieren alte Softwareversionen, die im Falle von Drupal dann per Hand (FTP), weil SSH stand in diesem Fall nicht zur Verfügung, aktualisiert werden müssen.

Web FTP/Dateimanager

Weil ich ein paarmal 20000 Dateien hin und her kopieren musste, dachte ich mir: “Hey, mach einfach eine zip Datei draus, lade die hoch (das geht schneller) und entpacke sie mit dem Web FTP/Dateimanager (das geht ebenfalls fix)”. Ich mache das bei Novatrend öfter und das ist praktisch. Stellt sich heraus, das viele Anbieter überhaupt keinen Web FTP/Dateimanager anbieten und wenn, dann oft ohne die Funktion ein zip Paket zu entpacken.

Zertifikate

Ich dachte, jeder bietet heute kostenlose LetsEncryt Zertifikate an. Nicht unbedingt Wild Card Zertifikate, aber immerhin pro Domain. Weit gefehlt, bei 1und1 beispielsweise gibt es sowas nicht. Dafür gibt es ein kommerzielles Zertifikat kostenlos (kommt aber auf das Paket an) und ob das ein Zertifikat pro Domain  oder nur eines für drei Domains ist, ist auch nicht ganz einfach herauszufinden. Bei einem anderen Anbieter gab es die kostenlosen LetsEncryt Zertifikate aber sie wurden nicht richtig zugeordnet, so dass es nicht möglich war, sie zu benutzen.

phpMyAdmin

Die Datenbanken werden auch immer grösser, also will man zip Pakete hochladen … manchmal geht das, manchmal nicht …
Einmal konnte ich sogar zwischen phpMyAdmin 2!,3! oder 4 auswählen 🙂

Performance Level!

Bei einem neu beantragten Paket wurde mir angezeigt, dass der Performance Level des Pakets gar nicht gut ist und ich sollte mal in den nächst höheren kostenpflichtigen Level wechseln. Zu diesem Zeitpunkt lag im Hosting eine einzige index.html Datei!

Apache Konfigurationen

Sagen wir so … sie sind unterschiedlich, mal gut, mal schräg, mal unverständlich.

PHP Versionen

Ja, es gibt noch viele Websites, die gnadenlos unter PHP 5.4 laufen … aber alle Hoster bieten auch PHP 7.2 und teilweise sogar schon PHP 7.3 an.

Domainnamen

Eigentlich ist es ja ganz praktisch, die Domain bei Service a zu haben und das Hosting bei Service b. Wenn mal irgendwas passiert, kann man schnell umschalten oder etwas anderes buchen. Bei vielen Hostern kann man kein Webhosting Paket ohne Domain buchen. Ich habe dann immer lustige Namen genommen, wie 08154711.de oder machkaputt.net … naja … so Domains halt. Bei einem Hoster wurde der Vertrag nach erfolgter Bezahlung gesperrt wegen  vermutlicher “Hackergefahr” (ich musste ein weiteres Paket buchen!). Wer solche Domainnamen wählt ist bestimmt ein gefährlicher Kunde.

Support

Hm … ich mag gern schreiben, wenn etwas nicht funktioniert. Da kann ich mich konzentrieren und ein paar Screenshots anhängen. Je nach Vertrag gibt es meistens schnell eine Antwort. Manche Hoster haben aber gar kein Ticketsystem mehr, sondern nur noch Call Center. Ich sitze in Frankreich, der Kunde irgendwo, das Hosting ist in Deutschland … und dann sagt der freundliche Call Center Mensch am Freitag Nachmittag: “da muss jetzt aber der Herr XY anrufen, der bei der Domain eingetragen ist”.

Geschäftsmodelle

An jeder Ecke gibt es Add Ons und Zusatzoptionen, die ich als “Aussenstehender” gar nicht verstehe (siehe Performancelevel oder marketingtechnische Zusatzleistungen deren Sinn mir oft verborgen blieb). Kostenpflichtiger Virenscanner beim FTP Upload fand ich auch gut.

Passworte

Mein Mac schlägt Passworte vor und speichert sie, wenn ich das will auch in der Keychain. Oft klappt das aber nicht bei den Adminoberflächen. Ich sehe, dass MacOS etwas vorschlägt, aber das Passwort erscheint nicht in dem Feld. Dafür gibt es viele lustige Passwortgeneratoren, die dann 835/”&+ vorschlagen.

Bezeichnungen für Werte

Viele Hoster haben Standardlösungen. Der Name der DB fängt beispielsweise mit dem Usernamen für das Admin Panel an. Wenn man so ein System mal verstanden hat, kann das auch praktisch sein. Der Kracher war ein Hoster, bei dem das Hauptpasswort wirklich für alles verwendet wird (AdminUI, DBs, FTP, SSH). Und nun steht es in der config Datei …

E-Mail

Das Thema E-Mail spare ich jetzt mal aus 🙂

Fazit

Es hat alles irgendwie geklappt und es hat auch nicht utopisch lange gedauert, ich will auch nicht wirklich meckern, aber …

Wenn ich mir einen Server miete, bekomme ich im Idealfall einen root User und ein Passwort. Alles andere ist mein Problem. Mit so einem System kann ich wirklich sehr schnell Dateien kopieren, Gigabyte grosse Datenbanken einlesen, den Webserver konfigurieren und irgendwie alles machen. Ich gebe zu, man kann auch schnell Fehler machen, aber irgendwie ist das alles logisch und man hat zumindest die Chance Dinge richtig zu machen. So teuer sind Server nicht und zur Not kann man einen zweiten Server zum Ausprobieren anmieten. Ja, es ist kompliziert, aber wenn man das Prinzip mal verstanden hat, ist es ok.

Wenn ich es einfacher haben will, buche ich ein Webhosting. Wie ich das jetzt bei Novatrend mache. Dann hätte ich gern FTP/SSH, LAMP, alles möglichst aktuell, viel Platz und gut. Wenn im Adminbereich nützlich Tools sind, wie beispielsweise der famose Dateimanager der ein- und auspacken kann (rocket science), dann benutze ich das gern.

Bei vielen modernen Administrationsoberflächen habe ich allerdings oft das Gefühl ich muss solange probieren bis es geht (oder auch nicht). Fehlt nur noch, dass ich Gamification Punkte für meine Bemühungen bekomme.

Hey Hagen, du hast in nur zwei Minuten den Button gefunden, der eine Datenbank anlegt, du erhältst dafür den Performance Level 4 für 3 Tage. Schau mal hinter diese Tür …

Am besten ist immer die Meldung

“In wenigen Minuten steht ihnen … zur Verfügung”

oder

“Die Datenbank wird eingerichtet”.

Wenn ich drei Fenster mit solchen Meldungen offen habe, muss ich mir in einem Notizenfenster merken, was ich geändert habe, damit ich es nicht wieder vergesse.

Ich habe echt viel Zeit mit Warten, Kopieren und Ausprobieren verbracht und war entsetzt über die, in meinem Augen, “Bedienungsunfreundlichkeit”.
Ich habe Dateien und Datenbanken kopiert – also keine Raketentechnik.

Das Gemeine sind die unterschiedlichen Pakete, Geschäftsmodelle, Zusatzoptionen … irgendwann gibst du auf zu verstehen, was sie dir verkaufen wollen und plötzlich wird es kompliziert ein simples WordPress Blog zu hosten und zu pflegen.

Das ist nicht gut! Ich prangere das an! 

Leave a comment

Leave a Reply

%d bloggers like this: