Eine Zeitreise ins Jahr 1984 und zurück

Nach dem Klassentreffen

Ich liege in meinem Auto auf dem Campingplatz am Stadtbad in Wolfenbüttel. Mein Zelt konnte ich nicht aufstellen, weil jetzt nur nur noch Wohnmobile erlaubt sind, also schlafe ich im Auto. Ich habe Kopfweh und sehe auf dem Telefon 45 neue Nachrichten in der WhatsApp Gruppe mit dem Namen ABI 1984. Ich schreibe mit verquollenen… Continue reading Eine Zeitreise ins Jahr 1984 und zurück

Muss man programmieren können?

designwebjae / Pixabay

Seit meiner Schulzeit in den Siebziger Jahren höre ich Leute darüber diskutieren, ob jeder programmieren können sollte weil es ja nun Computer gäbe. Das ist nun immerhin mehr als 40 Jahre her. Damals hielten Grossrechner in Firmen Einzug. Personal Computer waren noch nicht erfunden. Taschenrechner, Quartzuhren mit Digitalanzeige und Funkgeräte waren der „heisseste Scheiss“, den… Continue reading Muss man programmieren können?

Augmented Reality bei der Deutschen Bahn

Google Glass

Einen größeren Gegensatz als Augmented Reality und Deutsche Bahn konnte ich mir vor kurzem kaum vorstellen. Am letzten Dienstag war ich beim Webgrrls Treffen in Frankfurt. Die Verbindung ist ganz einfach. Ich wohne ja momentan (heute letzter Tag) bei der @android_oma. Die ist Mitglied bei den Webgrrls im Rhein Main Gebiet (http://webgrrls-rheinmain.de) und dieses Mal tagten… Continue reading Augmented Reality bei der Deutschen Bahn

ART Fabrik, seafolly.ch & Blogging

ART Fabrik - Schild über dem EIngang

Nachdem der eine oder andere sicherlich schon mitbekommen hat, das wir jetzt auch irgendwas mit Kunst machen, hier mal ein wenig mehr Übersicht über laufende Projekte :) ART Fabrik In unserem cocoate Büro (32, Rue du Pla, 11510 Fitou) haben wir vom 1.7. – 31.8 eine Kunstgalerie eröffnet. Wir, das sind Christine Graf, Susan +… Continue reading ART Fabrik, seafolly.ch & Blogging

Lumiere London

Der Plan war im Dezember 2015 nach Lyon zur La Fête des Lumières zu fahren. Wegen der Attentate in Paris fiel das Event allerdings leider aus. Am Mittwoch sah ich dann ein Foto von den Vorbereitungen zu Lumiere London, einem aehnlichen Event in London. Preparations are underway for #lumierelondon #lumiere #oxfordstreet A photo posted by… Continue reading Lumiere London

#32c3

https://www.flickr.com/photos/------------------------------/23400747273/ (CC BY 2.0)

Between christmas cookies, marzipan , house renovation and usual life, I managed to watch #32c3 video streams from the chaos communication congress in Hamburg. Here are a few talks I watched: EN – Keynote: Fatuma Musa Afra Einfach mal gucken (hier meine Gedanken dazu) DE – Netzpolitik in der Schweiz 2015/16NDG, BÜPF und wie wir… Continue reading #32c3

Hello, art und die begehbare Datenbank

Letzte Woche war ich bei einem Stage de Moulage. Nachdem ich verstanden hatte, was eine Moulage überhaupt ist, stellte sich die Frage: Hm, was baue ich denn nur? und ich musste unwillkürlich an meine Erlebnisse im Kunstunterricht Ende der siebziger Jahre denken. Damals arbeitete ich oft an irgendeiner fixen Idee stundenlang herum und kaum einer… Continue reading Hello, art und die begehbare Datenbank

Was baue ich im “Stage de moulage”?

Heute geht es um “Moulage”. In La Palme gibt es die Association L’Atelier,  die regelmässig Kurse für alle möglichen künstlerischen Techniken anbietet. Im Sommer haben sie unser ehemaliges Büro für eine Ausstellung genutzt. Ich war war echt beeindruckt von den ausgestellten Dingen und wollte auch mal etwas “machen”. Letzte Woche erhielt ich dann eine Einladung… Continue reading Was baue ich im “Stage de moulage”?

Assembler – “hello, art”

Ich will herausfinden, was “meine” Kunst ist. Ich habe vor mehr als 30 Jahren mal Assembler gelernt und sogar ein paar Programme geschrieben (Was ist Assembler?). Also los … stellen wir doch mal die Uhr ein wenig zurück. Ich nutze heutzutage Mac OS X auf einem MacBookAir und möchte ein Assembler Programm erstellen. Installation des… Continue reading Assembler – “hello, art”

Followerfest auf dem Rinckenhof

Atelier von Irgendlink

Nach einer langen Tour über die Nationalstrassen in Frankreich kam ich am Samstag Abend etwas verspätet beim Followerfest von Irgendlinks Radreise zum Nordkap an. Ja ja, ihr habt richtig gehört. Er ist mit dem Fahrrad von Zweibrücken in Deutschland ein paar tausend Kilometer zum Nordkap gefahren. Er hat darüber gebloggt und iDogma Postkarten verschickt. Die… Continue reading Followerfest auf dem Rinckenhof