Categories
Deutsch France Life

25+ Wochen Pandemie

Am 16. März ordnete der französische Staatspräsident Macron eine landesweite, partielle Ausgangssperre (confinement) an, die am 17. März in Kraft trat. Die Notwendigkeit das Haus zu verlassen war durch eine vom Arbeitgeber ausgestellte Bescheinigung oder eine Eigenerklärung nachzuweisen.

Da ich seit mehr als 20 Jahren remote arbeite, war das erwerbstechnisch gesehen keine grosse Einschränkung, denn ich muss das Haus eh nicht verlassen. Aber ich muss natürlich im Supermarkt etwas einkaufen, ich gehe zum Bäcker, an den Strand, zur Post und renoviere immer irgendwas, fahre also ständig mit einem Anhänger zum Baumarkt. Zu dieser Zeit wollten wir zwei Fassaden verputzen. Im März wird es hier langsam warm und viel später ist nur mühselig möglich, mit Kalkputz zu arbeiten denn der Putz trocknet viel zu schnell. Aus dem Fassaden-Plan wurde zunächst nichts. Wir durften kein Gerüst aufstellen und alle Baumärkte hatten geschlossen. Material hatten wir nur noch für ein paar Tage.

Categories
Deutsch

Virtueller Apéro, Dienstag 19:00 Uhr

Wann? Jeden Dienstag, von 19:00 -20:00 Uhr, wer will, gern auch länger.

Wo? Na bei Novatrend :) -> https://meet.novatrend.ch/apero (kurze Anleitung hier)

Hinweis zum virtuellen Raum:
Am 10.11.2020 hatten wir erstmals technische Probleme und sind dann dank Oliver Brandmüller (@spmrider) in den Raum https://coworking.14197.berlin/apero auf seinem Jitsi Server gewechselt.
Am 27.10.2020 haben wir uns in Mozilla Hubs getroffen. Link zum Raum https://hub.link/Mkk4Bxq.

Am 20.10.2020 haben wir uns auch in Mozilla Hubs am Leuchturm getroffen https://hubs.mozilla.com/2eTFcY5/lighthouse (kurze Anleitung hier)

Was ist ein Apero? Guckst du hier!

Warum? In Zeiten geschlossener Grenzen und Ausgangssperren, sowie allgemeiner Verwirrung ob der Lage, mal ein virtuelles Glas Wein trinken und sich unterhalten (Jedes andere Getränk geht auch). Siehe auch Warum gibt es den

Wer? Na wer Lust hat. Das ist so, als wenn man in eine Bar/Café geht, Bekannte oder Unbekannte trifft, etwas trinkt und erzählt.

Wieviele? Egal – in einem Lokal gibt gab es ja auch mal keine Gästezählung

Kosten? Kostenlos, nur euer Getränk und Knabberzeug müsst ihr selbst besorgen.

Thema? Irgendwas Interessantes, ergibt sich vermutlich :).
Seit dem 13. Apéro gibt es eine Website, auf der du Fragen stellen kannst. Diese Fragen besprechen wir dann während des virtuellen Apéros am Dienstag um 19 Uhr und beantworten sie in https://frag.cocoate.com beantworten. Damit kannst du beim virtuellen Apéro dabeisein ohne physisch anwesend zu sein, also gewissermassen asynchron und virtuell :)

Hashtag? #VirtualApero
WICHTIG -> Ihr könnt gern Vorfreude in Social Media verbreiten :) Hier etwas Info über Fitou AOC

Zusammenfassung: Zu jedem Apéro erscheint eine Einladung per Twitter. Aus dieser Einladung entsteht dann während des Dienstag abends ein Thread. Alles Threads sind weiter unten verlinkt.

Begleitende Gruppe? Telegram Apéro 24/7

Hilfe 🤔: Ich suche nach einer selbst gehosteten Open Source Software als Gruppen Messenger … Irgendwelche Tipps?
– 1. Tip: Matrix/Synapse/Riot (probiere ich aus)
– 2. Tip: XMPP Jabber (probiere ich auch aus)

Feedback? Gern als Kommentar hier im Blog, in der Telegram Apéro Gruppe, als Kommentar per Twitter (@hagengraf) oder per Mastodon (@hagen)

Categories
Deutsch Garden

Die Welt steht still – zumindest ein bisschen

Als kleines Kind habe ich mir immer gewünscht, die Welt kurz anhalten zu können. In der “gewonnenen” Zeit hätte ich dann alles gemacht, was ich immer schon mal in Ruhe machen wollte aber irgendwie nicht geschafft habe. Mit Lego spielen, puzzeln, im Sand spielen, Fahrrad fahren, Blumen angucken, lesen, Gitarre lernen, malen, ins Mathebuch gucken usw. Als Kind habe ich es leider nicht geschafft die Welt anzuhalten.

Categories
Deutsch France Germany

Hagen fährt Zug

Wenn ich weiter weg möchte, fliege ich meist oder fahre mit dem Auto. Da ich letzte Woche in Deutschland an einer Schule eingeladen war, dachte ich “Du kannst nicht fliegen. Das kommt bei den Schülerinnen gar nicht gut an :)”. Also schauten die Liebste und ich nach Flixbus- und Bahnverbindungen zwischen Fitou und Braunschweig. Flixbus dauerte zu lange (>30 Stunden) aber Bahn war durchaus ok. Abfahrt 5:30 in Narbonne, Ankunft 20:41 in Brauchweig.
Also los :)

Categories
Deutsch Fediverse Germany Hardware Internet Life Mastodon Open-Source-Software Website

Berufsvorbereitung am THG in Wolfenbüttel

Ich war am Donnerstag, 27.02.2020 beim Forum für Berufsvorbereitung an meiner ehemaligen Schule eingeladen. Es gibt dort einen Ehemaligenverband, der gemeinsam mit der Schule diese Veranstaltung organisiert. Ehemalige SchülerInnen sollten den jetzigen SchülerInnen der 10ten Klassen von ihrem Werdegang erzählen und dann auf Fragen antworten. Es gab vier Teams mit jeweils drei oder vier Ehemaligen, die in jeder Klasse jeweils 20 Minuten eine kleine Vorstellungsrunde machten und dann auf Fragen antworteten.

Categories
Deutsch Spain

Joomla – Forum for the Future

Vom 16.01.2020-20.01.2020 trafen sich etwa 75 Personen in Spanien, um über die Zukunft von Joomla zu diskutieren und konkrete Vorgehensweisen für die nähere und die fernere Zukunft zu arbeiten. Es war keines der üblichen Joomla Events, sondern eine Art zielgerichtetes Barcamp mit eingeladenen Gästen. Ich war etwas überrascht, als ich die Einladung erhielt. Ich bin mir der Verantwortung im klaren, habe mich aber auch darüber gefreut. In den Jahren 2005-2012 habe ich Bücher über Joomla geschrieben. Seit 2012 arbeite ich nicht mehr so wirklich mit Joomla, habe aber immer mal wieder für Bekannte Joomla Sites aktualisiert, erweitert und auch einige neu erstellt. Ich mag das Projekt Joomla und war auf vielen Joomla Events. Das letzte Event, dass ich besuchte, war die Joomla World Konferenz in Rom im Oktober 2017. Das ist nun auch schon wieder drei Jahre her und daher musste ich erstmal den aktuellen Stand des Projekts recherchieren.

Categories
Deutsch Life

Die Sache mit dem Essen

Essen ist für mich wie atmen. Ich habe jeden Tag Hunger und esse jeden Tag etwas. Trotzdem habe ich es in meinem ganzen Leben nicht geschafft, ernsthaft zu kochen. Ich bin dazu in der Lage, wenn es not tut, ein übermässiges Interesse an der Nahrungszubereitung habe ich aber nicht. In den letzten Jahren drehen sich Gespräche immer mehr ums Essen und bei zahlreichen “Anlässen” werde ich immer öfter nach besonderen Essensvorlieben oder -abneigungen gefragt. Das ist höflich, aber ich weiss oft nicht, was ich antworten soll. Klar, ich mag gern Pizza aus diesem einem Pizzaofen in Udine oder diese knusprigen Fleischspiesse, wie in dem kleinen Restaurant in Doha oder ein paar Austern mit einem Glas Weisswein und warmer Sonne im Gesicht in Leucate. So richtige Vorlieben und Abneigungen habe ich nicht. Ich verbinde Essen immer mit dem was drumherum passiert und bin bisher davon ausgegangen, dass man in bestimmten Umgebungen bestimmte Sachen isst und dass die Leute da schon wissen, wie man das aus guten Zutaten richtig zubereitet.

Diese Annahme ist aber oft illusorisch, denn die Situation ist ja eine ganz andere …

Categories
China Deutsch Politics

China – Teil 6 – Hongkong

Ich habe diesen Teil der Reise mal vorgezogen, weil ich dauernd daran denken muss, wie es in Hongkong war. Auf der letzten Etappe sind wir von Shenzhen Bei aus mit der Bahn nach Hongkong West Kowloon gereist. Es sind 26 Kilometer und die Fahrt dauert knapp 20 Minuten. Shenzhen hat heute knapp doppelt soviel Einwohner (12,5 Mio) wie Hongkong (7 Mio). Vor 30 Jahren wohnten in Shenzhen 59.000!, in Hongkong 5,1 Millionen Menschen. Es muss also eine Menge passiert sein in den letzten 40 Jahren.

Bei der Ankunft in Hongkong am Bahnhof West Kowloon passierten wir die Grenzkontrollen zwischen China Mainland und der Sonderverwaltungszone Hongkong. Da wir nur ein einfaches China Visa hatten, konnten wir nun nicht mehr so einfach zurück nach China, was auch so von uns geplant war. Nach drei Wochen China fiel uns nach der Grenze die massive Werbung für Finanz- und andere Dienstleistungen in Hongkong auf. In Chinas Bahnhöfen gibt es auch Werbung aber eher “dezent”. In Hongkong gibt es eine andere Währung (Hongkong-Dollar) und ein anderes Telefonnetz. In China hatten wir kostenloses Roaming, in Hongkong leider nicht mehr. SIM Karten sind aber preisgünstig – etwa 8 Euro für 5GB Daten. Wenn man aus dem klimatisierten Bahnhof kommt, schlägt einem die Hitze entgegen (so um die 30 Grad) und ein durchaus beeindruckendes Panorama.

Categories
China Deutsch

China Teil 5 – Shanghai

Nächste Station in China ist Shanghai. Von Xi’an aus ist das eine Strecke von gut 1.300 km. Mit dem Zug dauert die Reise knapp sieben Stunden. Shanghai ist eine der grössten Städte der Welt, nach Tokyo und Delhi. Es hat etwa 24 Millionen Einwohner und eine Ausdehnung von 50km mal 50 km. Die Ausdehnung ist nur unwesentlich grösser wie Berlin. Wenn man mit dem Zug aus Westen kommt, sind die letzten 300km hinter Nanjing ein einziges Siedlungsgebiet (Changzhou, Wuxi, Suzhou). Der Zug fährt dort mit einer Geschwindigkeit von 300 km/h etwa eine Stunde durch ein “Häusermeer” bis er dann in Shanghai hält. Auf diesem letzten Teil der Strecke gibt es wirklich alle Bauformen von Häusern, die man sich so vorstellen kann. Hin und wieder sieht man auch Statuen wie diese:

Categories
China Deutsch

China Teil 4 – Xi’an

Nächste Station in China ist Xi’an. Von hier stammt die Pasta, die Marco Polo nach Italien brachte (Biang Nudeln), es gibt viel Kalligraphie, eine sehr alte Pagode und in der Nähe der Stadt befindet sich das Mausoleum Qin Shihuangdis und dessen Terracotta Armee. Wir fahren von Peking aus mit dem Zug. Die Reise ist 1.100 km lang und dauert etwa 6 Stunden. Zum ersten Mal fahre ich in China mit dem Zug und ich bin mal wieder “beeindruckt”. Wir hatten die Zugtickets online gebucht und bezahlt und sollten sie uns nun an einem Bahnhof ausdrucken lassen.